Oktober 20, 2020

Woran erkennt man eine gute Salatschleuder?

Wer gern (Blatt)Salat isst, kennt das Problem: Die Blätter sind gründlich gewaschen und liegen in einer Wasserlache. Der Geschmack leidet darunter. Eine Salatschleuder kann hier Abhilfe schaffen. Der Salat wird gründlich geschleudert, das Dressing kann besser haften, Aroma kann sich voll entfalten. Doch welche ist wirklich gut?

Ein Salatschleuder zu Hause ist zu teuer. Ein paar Vergleiche vor dem Kauf sind sinnvoll. Die Auswahl an Modellen ist sehr groß: Soll der Salat mit Kurbel oder per Seilzug geschleudert werden? Welche Größe soll die Schale haben? Aus was für einem Material soll sie sein – Plastik oder doch lieber Edelstahl? Elektrische Bedienung oder manuelle?

Tatsache ist: DIE beste Salatschleuder gibt es nicht, sonst wäre die Auswahl nicht so gewaltig. Daher gilt es vorher zu überlegen, wofür sie eingesetzt werden soll.

Die Größe wird individuell entschieden – wer oft Salat für viele Personen macht wird eine größere Schüssel benötigen als jemand, der allein Salat isst. Was das Material betrifft, ist Edelstahl natürlich hochwertiger als Plastik – muss aber nicht unbedingt besser sein. Edelstahl hat den Vorteil, dass es immer in die Spülmaschine darf (nur bei den Deckeln vorher schauen!). Bei Plastik ist das nicht immer der Fall.

Salat mit dressing und weiterem gemüse
Für echte Feinschmecker ist eine Salatschleuder eine willkommene Küchenhilfe.

Eine Kurbel erfordert mehr Kraftaufwand, ein Seilzug lässt sich in der Geschwindigkeit schwer einstellen. Es gilt zu beachten, dass alle Teile gut und dicht aufeinander passen. Die Salatschleuder sollte leicht auseinander zu nehmen und einfach zu reinigen sein.

Zudem sollten genügend Möglichkeiten vorhanden sein das Wasser auszugießen. Die Löcher dafür können sich im Boden der Salatschleuder befinden, aber auch im Deckel. Egal wo: Hauptsache, das Wasser kann gut ablaufen.
Kein Muss, aber sehr praktisch ist ein rutschfester Boden. Besonders, wenn die Schale auch als Servierschale genutzt werden soll. So können weitere Zutaten und das Dressing bequem mit dem trockenen Salat verrührt werden.

Vor dem Kauf lohnt ein Blick in verschiedene Vergleiche. Viele Portale liefern einen vorgertigten Salatschleuder Test. Kundebewertungen können bei der Kaufentscheidung sehr hilfreich sein.

Das Fazit ist also: Es gibt zwar hunderte verschiedene Salatschleudern, aber nur wenig Kriterien, auf die es beim Kauf zu achten gilt!